+49 176 60 77 29 47
email hidden; JavaScript is required
Startup-Essen – Das von der RAG-Stiftung initiierte Innovations- und Gründerzentrum BRYCK geht an den Start
© EWG

Das von der RAG-Stiftung initiierte Innovations- und Gründerzentrum BRYCK geht an den Start

Anfang 2020 kaufte die RAG-Stiftung zusammen mit dem E.ON Pensionsvermögen das ehemalige Colosseum Theater in Essen. Später beteiligte sich auch Dr. Marcus Kruse, geschäftsführender Gesellschafter von KÖLBL KRUSE, an der Immobilie. Während die Neunutzung des Colosseums in Planung ist, geht das Innovations- und Gründerzentrum BRYCK bereits jetzt an den Start. Um BRYCK frühzeitig eine attraktive Adresse zu geben, hat die RAG-Stiftung seit dem 1. Oktober 2021 den Turm der FUNKE Mediengruppe in Essen angemietet, in den auch bereits erste Innovationspartner eingezogen sind. Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung, sowie die Geschäftsführer des Innovations- und Gründungszentrums, Christian Lüdtke und Philipp Herrmann, stellten die Pläne rund um BRYCK heute erstmals im Rahmen eines digitalen Pressegesprächs der Öffentlichkeit vor.

BRYCK-Geschäftsführung nimmt Arbeit auf

Geschäftsführer von BRYCK werden Christian Lüdtke und Philipp Herrmann

Betreiber des Innovationszentrums in den Räumlichkeiten im Medienturm sowie der späteren Flächen im ehemaligen Colosseum Theater wird die neu gegründete Gesellschaft BRYCK. Geschäftsführer von BRYCK werden Christian Lüdtke und Philipp Herrmann. Sie sind gleichzeitig auch Mitgründer und Mitgesellschafter des neuen Innovations- und Gründerzentrums. Ebenfalls als Mitgründer und Mitgesellschafter an BRYCK beteiligt, ist neben der RAG-Stiftung auch Dr. Marcus Kruse. „Mit Christian Lüdtke und Philipp Herrmann haben wir zwei ausgewiesene Experten und Netzwerker als Geschäftsführer für BRYCK gewinnen können, die sich auf den Gebieten innovativer Geschäftsideen und Gründungen hervorragend auskennen. Wir als Ideengeber und Hauptgesellschafter von BRYCK übergeben nun sozusagen den Staffelstab an die BRYCK-Geschäftsführung“, so Tönjes.

Erste Innovationspartner im BRYCK Tower bereits eingezogen

BRYCK wird sich ab sofort schwerpunktmäßig mit dem gezielten Aufbau eines relevanten Startup- und Innovations-Ökosystems befassen, inklusive modernder Co-Working-Angebote und neuartiger Startup-Programme. Erste Formate und Events, welche Akteure aus Forschung, Bildung, Startups etc. zusammenbringen, sind bereits ab März 2022 geplant. Langfristig wird BRYCK durch zahlreiche Angebote als Magnet für Innovationstreiber aus ganz Deutschland und Europa fungieren. Unter den ersten Mitgliedern, die die Räumlichkeiten im Turm nutzen werden, befinden sich neben BRYCK selbst Startups, Venture Fonds, Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen sowie Bildungseinrichtungen. Im Erdgeschoss entsteht zudem eine öffentliche Kaffeebar.

„Wir freuen uns sehr auf die enorm spannende Aufgabe hier etwas zu schaffen, das internationale Strahlkraft entfalten soll. Es handelt sich um ein einzigartiges Vorhaben mit herausragendem Potenzial. Daher starten wir mit hoher Motivation und gleichzeitig der notwendigen strukturierten Herangehensweise: also BRYCK by BRYCK!“

Christian Lüdtke und Philipp Herrmann

Planungen für den Umbau des ehemaligen Colosseum Theaters voran

BRYCK

Neben der Erreichung von Renditezielen möchte die RAG-Stiftung mit ihren Plänen rund um das Innovations- und Gründerzentrum BRYCK einen wesentlichen Beitrag zur weiteren wirtschaftlichen Erneuerung der Region im Zeitalter des Nachbergbaus leisten. Als Beispiele dienen dabei UnternehmerTUM in München und StationF in Paris. Derzeit schreiten die Planungen für den Umbau des ehemaligen Colosseum Theaters voran. Hier soll dann auch das neu geschaffene Innovations- und Gründerzentrum BRYCK später mit all seinen Partnern langfristig eine Heimat finden. Mit dem Umbau betraut ist der Essener Projektentwickler KÖLBL KRUSE, dessen geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Marcus Kruse, sich als Mitinitiator und Mitgesellschafter des Zentrums ebenfalls frühzeitig für dessen Umsetzung eingesetzt hat.

"Ziel ist es, schon während der Planungs- und Umbauzeit des ehemaligen Colosseum Theaters mit ersten Akteuren Fahrt aufzunehmen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass BRYCK jetzt das neu entstehende Ökosystem rund um Innovation und Gründer hochfahren und es Baustein für Baustein auf- und ausbauen wird. Mit dem Medienturm im Essener Stadtkern und vis-a-vis zum Colosseum haben wir den idealen Standort gefunden, um all jenen, die Teil des Innovations- und Gründungszentrums werden möchten, schon jetzt sowohl den Raum als auch die Möglichkeit zum Netzwerken und zur Zusammenarbeit zu bieten."

Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung